Bad Berneck – Als Höhepunkt der Projektwoche Mittelalter der Klasse 2 der Grundschule Bad Berneck fand ein kleines Ritterlager im Schulgarten der Volksschule statt. Die Kinder und Lehrkräfte der Bad Bernecker Mittel- und Grundschule staunten nicht schlecht als am Freitagmorgen sechs Ritter, drei Burgfräulein und ein Händler den Unterricht für die Klasse 2 organisierten. Bereits Christi Himmelfahrt reisten die beiden Gruppen Communitas Domini Regni Francorum aus Bayreuth und De Rambyn aus Bad Berneck an und bauten ein komplettes Ritterlager mit 6 Zelten im Schulgarten samt einer einsatzbereiten Lagerküche auf.

Während die Kinder der zweiten Klasse am Freitagmorgen ihre Sportstunde mit einer Knappenprüfung begannen, hatten die anderen Schüler:innen der Schule Bad Berneck die Möglichkeit das Lager kurz zu besuchen, Waffen und Zelte zu bestaunen und spontan Ihre Fragen zu stellen.

Hungrig nach der Knappenprüfung, die aus einem Hindernisparcours bestand, hielten die Schüler:innen der Klasse 2 stilgerecht ihre Frühstückspause an der Rittertafel ab.

Nach dem Frühstück ging der Mittelalterunterricht weiter. Aufgeteilt in drei Stationen erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über das Leben im Mittelalter: In der Turnhalle nahm die Gruppe de Rambyn die angehenden Knappen und Burgfräulein unter ihre Fittiche und zeigte ihnen die Waffen und Rüstungen der Ritter, die sie auch unter Aufsicht ausprobieren durften.

In einem echten Ritterzelt hielt Thomas Baron von Urs den Unterricht über die Unterschiede zwischen dem bäuerlichen und adeligem Leben ab.

An der Rittertafel durften die Kinder bei Barbarossa de Vert herausfinden, welche Obst- und Gemüsesorten im Mittelalter bereits bekannt waren. Die Kinder stellten dabei verwundert fest, dass die Ritter und Burgdamen mit den Fingern aßen, aber dennoch viele Tisch- und Verhaltensregeln einzuhalten hatten, die doch strenger als die heutigen waren.

Am Schluss der Stationsausbildung fanden sich die Ritter, Burgfrauen und die Kinder an der Rittertafel zusammen und aßen gemeinsam ihr Mittagsbrot. Die jungen Teilnehmer:innen hatten hier nochmal die Gelegenheit offene Fragen durch die Mittelalterdarsteller:innen beantwortet zu bekommen.

Auf die Frage der Klassenleiterin Frau Wehner hin, was den Kindern am besten an dem Tag gefallen hat, war die einstimmige Antwort: "Alles !".

Nachdem der Unterricht für die Klasse 2 beendet war, durften restlichen Schüler:innen der Bernecker Volksschule in der sechsten Stunde das Lager besuchen, ihre Fragen stellen und das Mittelalter im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Trotz des kalten und zum Teil regnerischen Wetters war das Lager für alle Teilnehmer:innen ein voller Erfolg. Ein besonderer Dank gilt der Schulleitung, den Lehrkräften und dem Hausmeisterdienst, die dieses besondere Event möglich gemacht haben, und den Gruppen De Rambyn und Communitas Domini Regni Francorum, die mit viel Enthusiasmus und ehrenamtlichen Engagement den Kindern der Bad Bernecker Volksschule einen mit Sicherheit unvergesslichen Schulvormittag bereitet haben. - Sn

  • 20220526_190200
  • 20220528_202752
  • 20220528_204232
  • 20220528_204322
  • IMG_20220526_171933
  • IMG_20220526_172024
  • IMG_20220526_172047
  • IMG_20220526_190250
  • IMG_20220528_201958
  • IMG_20220528_202032
  • IMG_20220528_202346
  • IMG_20220528_202421
  • IMG_20220528_202506
  • IMG_20220528_203341
  • IMG_20220528_203758
  • IMG_20220528_204425
  • IMG_20220528_204815
  • WhatsApp_Image_2022-05-31_at_181907
  • WhatsApp_Image_2022-05-31_at_182041
  • WhatsApp_Image_2022-05-31_at_182303

Hier findet ihr das Ganze nochmal als PDF mit Bildbeschriftungen.